Herren I ohne Punkte gegen Schönberg

Am 23.11. trafen die Teams aus Eitting und Landshut auf den Landesliga-Absteiger aus Schönberg zum Spitzenspieltag, um um die Tabellenplätze 1 bis 3 zu spielen.
Im ersten Spiel traf Schönberg auf Landshut und konnte mit bester Besetzung dem Team aus Landshut die erste Niederlage der Saison zufügen, obwohl Landshut den ersten Satz noch souverän gewann (3:1 für Schönberg). Nach dem Sieg gegen Schönberg im Pokal gingen die Eittinger durchaus mit Selbstvertrauen ins Spiel, konnten den eigenen Erwartungen jedoch nicht im Geringsten gerecht werden. Im durchwachsenen ersten Satz konnte man zwar noch mithalten (Endstand 26:28) in den folgenden Sätzen konnte man den Schönbergern aber wenig entgegen setzen. Das Blockspiel war noch das Einzige, in dem man ebenbürtig war. Die Annahme erwischte einen sehr schlechten Tag, in der Abwehr war man oft zu spät, das Zuspiel war nicht auf der Höhe und auch aus guten Bällen konnte man gegen die, zugegebenermaßen sehr gute, gegnerische Abwehr selten genug Druck im Angriff aufbauen. Dazu kamen ungewohnt viele eigene dumme Fehler und man verlor somit verdient mit 0:3 gegen überlegene Schönberger.
Während Landshut noch unter den widrigen Lichtverhältnissen der Schönberger Halle sehr zu leiden hatte, gilt diese Ausrede fürs zweite Spiel nicht mehr. Nur dem, zurecht verpönten, neuen Spielsystems ist es zu verdanken, dass wir nicht an einem Spieltag jegliche Chancen verspielen konnten und so bleibt nur auf einen Sahnetag in der Rückrunde zu hoffen.