Erster Ligaspieltag der Damen in Geiselhöring

Am Samstag, den 08.10.2016, bestritt die neuformierte Damenmannschaft des VC Eitting 09 ihren ersten Ligaspieltag in der Kreisliga und startete mit drei Punkten erfolgreich in die Saison.
Um 14 Uhr standen sich in der Labertalhalle in Geiselhöring der VC Eitting 09 und der TSV Taufkirchen gegenüber, beide Mannschaften heiß auf den Sieg. Die Damen des VCs hatten hierbei das große Glück, einen gigantischen Fanblock vor Augen zu haben. Mit Fan-Schal und Trommel ausgestattet, lieferten die Eittinger Fans von Beginn an großartige Unterstützung. Nicht zuletzt deshalb war auch die Vorgabe des Trainergespanns Georg Wolf und Johannes Müller an die Spielerinnen eindeutig: So Volleyball zu spielen, wie sie es in den vergangenen Trainings zeigen konnten, und gleichzeitig möglichst viel Spaß am Spiel zu haben!
Mit dem Anpfiff begann sofort der Kampf um die Punkte, wobei die Damen des VCs gleich zu Beginn ihre Stärke und Ausdauer bei langen Ballwechseln unter Beweis stellen konnten. Damit gelang es der Mannschaft um Spielführerin und Zuspielerin Julia Hierfurtner, gegen die hoch eingestuften Taufkirchner Favoritinnen in Führung zu gehen. Es folgten intensive Ballwechsel und hart umkämpfte Spielzüge. Bis auf ein paar Schwierigkeiten in der Eittinger Annahme, die vielleicht auch auf anfängliche Nervosität im Hexenkessel der Geiselhöringer Turnhalle zurückzuführen waren, lieferten die Damen ihren Zuschauern und Fans ein spannendes Spiel. Leider reichte es letztendlich nicht ganz für den Satzgewinn, welchen sich die Taufkirchner Damen sehr knapp mit 27:25 Punkten holten.
Den aufbauenden Worten des Trainergespanns sowie den Anfeuerungsrufen der unermüdlichen Eittinger Fans war es jedoch zu verdanken, dass die Eittinger Damen trotz dieses kleinen Rückschlags motiviert zum zweiten Satz antreten konnten. Wieder folgten lange Ballwechsel, in denen sich zeigte, dass die Damen des VCs kaum einen Ball verloren geben wollten. Dieser Ehrgeiz zahlte sich aus und so konnten sie den zweiten Satz mit 25:23 Punkten knapp für sich entscheiden – nun war alles wieder offen.
In den folgenden Sätzen konnten die Eittinger Damen erneut gut mithalten. Doch mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen gelang es der favorisierten Mannschaft aus Taufkirchen, den VC in Bedrängnis zu bringen und die entscheidenden Punkte zu machen. Letztendlich reichte es für die Eittinger Mannschaft nur zu respektablen Satzergebnissen von 20:25 und 19:25 Punkten und das Spiel ging mit 3:1 an den TSV Taufkirchen.
Der guten Stimmung tat diese Niederlage zunächst keinen Abbruch, sodass die Damen – immer noch unterstützt von den anwesenden Fans – motiviert dem zweiten Spiel des Tages entgegensahen: Nun hieß der Gegner SV Bonbruck II. Doch die Eittinger Damen zeigten Nerven und konnten ihre guten Leistungen aus dem ersten Spiel nicht mehr abrufen. Trotz motivierender Trainerworte von der Seitenlinie und weiterhin unermüdlichem Fangebrüll konnte dieser Durchhänger nicht mehr vollständig überwunden werden und so musste der Satz letztendlich sehr knapp mit 27:29 an die gegnerische Mannschaft abgegeben werden.
Nach dem verpatzten Start in das zweite Spiel gelang es der Mannschaft jedoch, sich auf Ihre Stärken zu besinnen. Herausragend waren hier vor allem die Aufschlagserien von Hanna Englbrecht und Nicole Folger, die den SV Bonbruck nachhaltig unter Druck setzen konnten. Doch auch im Angriff zeigte sich der VC Eitting nun wieder souverän: Die Zuspielerinnen Hanna Koch und Lisa Reicheneder setzten alle Angreifer gut in Szene. Vor allem über die Außenpositionen konnten Lena Schmauser, Martina Stadler, Kathrin Hundhammer und Hanna Englbrecht druckvolle Angriffe platzieren. Sogar im Block gelang – beispielsweise durch die Mittelblockerin Karin Dietl – der eine oder andere direkte Punkt. Abgerundet durch eine starke Abwehrleistung sicherte sich der VC Punkt um Punkt und entschied die folgenden drei Sätze deutlich mit 25:10, 25:14 und 25:15 für sich – die ersten drei Punkte in der Kreisliga waren damit nach Hause gefahren! Die Halle bebte und ausgelassen feierten Spielerinnen und Fans den ersten Sieg der Damenmannschaft im Ligabetrieb.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Damen des VC Eitting 09 damit einen sehr guten Saisonstart hingelegt haben und den neuen Herausforderungen der Kreisliga optimistisch entgegensehen können.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die die Eittinger Damenmanschaft durch ihre tolle Trainerarbeit, ihre Hilfe beim Auf- und Abbau und nicht zuletzt durch ihre Anfeuerungsrufe und ihren Beistand so toll unterstützt haben! Ihr seid der Wahnsinn!!!
Für Eitting spielten: Karin Dietl, Hanna Englbrecht, Nicole Folger, Julia Hierfurtner, Kathrin Hundhammer, Hanna Koch, Lisa Reicheneder, Lena Schmauser und Martina Stadler.