Damen erspielen sich zuhause 3 Punkte

Im ersten Spiel des Tages ging es für die Eittinger Damen gegen Wurmannsquick. Bereits im Vorfeld waren sie voller Tatendrang, da sie im Gegensatz zum Hinspiel die gegnerische Mannschaft besiegen wollten. Im ersten Satz kamen die Damen des VC Eitting 09 nur schwer ins Spiel hinein. Da es dem Gegner allerdings noch schwerer fiel, konnten die Eittinger den Satz mit 25:20 gewinnen.
Natürlich wollten die Eittinger Mädls noch stärker werden und sowohl den Zuschauern als auch den Gegnern ihre wahre Stärke zeigen. Der zweite Satz war leistungsmäßig ein bisschen besser und ging deshalb erneut an den VCE (25:17). Denn die Damen aus Wurmannsquick taten sich sichtlich schwer, ihre Leistung aus dem letzten Aufeinandertreffen zu zeigen.
Im dritten und letzten Satz wurde die Leistung aus Eittinger Sicht wieder ein Stück besser und der Satz konnte relativ schnell auch für sich entschieden werden (25:16). Trotz hohem Ehrgeiz und Kampf musste sich Wurmannsquick gegen den VC Eitting mit einem 3:0 geschlagen geben. Das Glück war also auf Eittinger Seite und es konnten gleich im ersten Spiel 3 Punkte mitgenommen werden.
Im zweiten Spiel ging es dann gegen den starken Gegner FTSV Straubing IV. Es war ein spannendes Match, in dem die Führung immer wieder hin und her ging. Der erste Satz startete aus Eittinger Sicht gut: Durch starke Aufschläge erzielte man bereits zu Beginn etliche Punkte. Allerdings setzten die Damen des FTSV Straubing IV die Eittinger Damen mit starken Angriffsaktionen mehr und mehr unter Druck. Daher ging der erste Satz klar mit 25:15 an Straubing.
Durch die hohe Leistungsmotivation der Mädels aus Eitting stand fest, dass verfrühtes Aufgeben keine Option war. Stattdessen zeigten sie einen leidenschaftlichen 2. Satz mit teils überragenden Spielaktionen und erkämpften sich dadurch zahlreiche Punkte. Leider war das Glück nicht auf Eittinger Seite und die Damen mussten sich trotz zwischenzeitlicher Führung mit 21:25 geschlagen geben.
Auch im dritten Satz gab es aus Eittinger Sicht einige schöne Aktionen, bei denen die Eittinger Damen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Dieser ging aber mit 25:15 ebenfalls an Straubing.
Tolle Einzelleistungen wie hervorragende Aufschläge, Annahme- und Abwehraktionen führten insgesamt zu einer zufriedenstellenden Gesamtleistung. So kann es für die Eittinger Damen definitiv weitergehen!
Nächster Spieltag ist am 01.02. in Vilsbiburg. Dort werden die Damen gegen die Roten Raben Vilsbiburg 4 antreten.

[Best_Wordpress_Gallery id=”57″ gal_title=”19_20 – Damen – 2020_01_11 – Geiselhöring”]