Endlich wieder Landesliga und Ligabetrieb für die Eittinger Volleyballer!

Endlich wieder Spieltag! Endlich wieder Landesliga und Ligabetrieb für die Eittinger Volleyballer! Und: der erste Sieg der Saison!

Voller Vorfreude und gestärkt durch den Erfolg aus dem letzten Testspiel vergangene Woche gegen die zweite Mannschaft aus Regenstauf, traten die 09er rund um Coach Ingolf Koch die Reise zum bereits bekannten niederbayrischen Ligakonkurrenten TSV Schönberg an. Die Partie versprach schon vor Anpfiff ein gewisses Spannungspotential, selbst wenn es erst der erste Spieltag einer hoffentlich langen Saison war, da beide Teams wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib sammeln wollten. 

Die Jungs aus Eitting kamen besser ins Spiel und konnten vor allem durch eine fehlerlose Side-Out Quote den ersten Satz für sich mit 25: 17 für sich entscheiden. Mit druckvollen Aufschlägen und einer sehr stabilen eigenen Annahme durch Abwehrchef Martin Engelbrecht wurde der Grundstein für diesen Satzgewinn gelegt.

Im zweiten Satz konnte das Team mit Kapitän Johannes Müller ihr fehlerfreies Angriffsspiel und somit den Druck auf die Schönberger Defensive nicht konstant aufrechthalten, wodurch die Hausherren besser ins Spiel kamen und sich zwischenzeitlich eine 10:5 Führung herausspielen konnten. Nach dem ersten Schock über diesen Rückstand bewies die Mannschaft aus Eitting jedoch sehr viel Moral und Kampfgeist. Schlussendlich konnte man den Satz zum Satzende hin doch noch drehen und holte sich somit den ersten Punkt in der Tabelle (25: 19)

Satz drei gestaltete sich als ein munteres Hin und Her. Leider konnten die Eittinger wegen kleineren Schwächen zu falschen Zeitpunkten in Annahme, Aufschlag und Abwehr die stärker werdenden Gäste nicht mehr abfangen und somit ging Satz 3 verdient an die Hausherren aus Schönberg, welche ab diesem Zeitpunkt auch lautstark durch die Heimfans unterstützt wurden. 

In Satz 4 machte vor allem Georg Wolf den Unterschied und sicherte mit einigen spektakulären Angriffsbällen den 3:1 Sieg der Eittinger. Mit einem Satzergebnis von 25:18 sieht der Satz etwas deutlicher aus, als es im Endeffekt war. Die Eittinger waren sehr glücklich angesichts der drei Punkte und einem vorläufigen 2. Tabellenplatz, jedoch war auch jedem bewusst, dass noch einiges an Arbeit zu leisten ist, um noch mehr Erfolge einzufahren. Trainer Ingolf und die Mannschaft freuen sich auf die weiteren Aufgaben und geben Vollgas für mehr Siege!

Der nächste Spieltag am 30.10 findet in Geiselhöring statt. Die Jungs werden alles versuchen, um viele Punkte „dahoam“ zu behalten und die oberbayrischen Vereine Unterhaching und Grafing/Bruckmühl gewaltig auf die Probe zu stellen. Geschenkt gibt’s nämlich nichts bei uns! 

Anpfiff ist um 14:30