Herren vom VC Eitting 09 vor Spitzenspiel in der Landesliga

Die Volleyballer der Herren 1 starteten fulminant in ihre 2. Landesligasaison. Bisher konnten in allen
drei Spielen Siege erzielt werden. Vorletzten Samstag stand der erste Heimspieltag auf dem
Programm. Die Mannschaft freute sich sehr über die zahlreichen Besucher in der Geiselhöringer
Turnhalle, die trotz der aktuellen Auflagen den Weg zum Spieltag fanden. Gegner waren
Unterhaching II und die junge Truppe aus Grafing/Bruckmühl.
Im ersten Spiel des Tages mussten die Eittinger gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten aus
Unterhaching ran. Man kam gut ins Spiel und vor allem die Elemente Block und Angriff stellten die
Gäste vor große Herausforderungen. Durch die sehr konzentrierte Spielweise konnten sich die Jungs
von Spielertrainer Ingo Koch einen sicheren Vorsprung im ersten Satz herausspielen. Doch dann
passierte das, was man keinem Spieler wünscht. Georg Wolf verletzte sich beim Anlauf zum eigenen
Angriff folgenschwer (Riss der Achillessehne). Gute Genesung wünscht ihm der ganze Verein!
Man merkte den Eittingern die Nervosität und die Unsicherheit als Folge der Verletzung von Georg
deutlich an, weswegen einige einfache und leichte Fehler passierten. Coach Ingolf Koch wechselte
sich selbst ein und machte durch drei erfolgreiche Angriffsaktionen in Folge den Deckel auf den 1.
Satz. In den folgenden Sätzen stabilisierten sich die Hausherren wieder und man kannte auch Satz 2
und Satz 3 knapp für sich entscheiden. Neben Johannes Müller, der eine unglaublich hohe
Angriffsquote erzielte, stach vor allem Rudolf Knipfel im Zuspiel als Mann des Spiels heraus, der mit
einer guten Verteilung der Bälle die Angreifer optimal in Szene setzte. Alles in allem war es eine
hervorragende Mannschaftsleistung und verdiente drei Punkte. (25: 22, 25:22, 25:17)
Im zweiten Spiel des Tages mussten die Eittinger gegen das junge Team aus Grafing antreten. Die
ersten beiden Sätze gestalteten sich als deutlich, man gab sich keine Blöße und beherrschte mit einer
konzentrierten Leistung von Annahme bis Angriff das Spiel klar. Im dritten Satz schlichen sich einige
Konzentrationsfehler ins Eittinger Spiel, weswegen die Grafinger zu einem 17:17 Ausgleich kamen.
Wieder war es die Einwechslung des Trainers und die Aufschlagserie von Christof Appel, weswegen
dieser Satz mit 25:17 gewonnen werden konnte. Mann des Spiels war abermals Zuspieler Rudolf
Knipfel, der einen absoluten Sahnetag erwischte. Auch hier hieß es am Ende: 3:0 für Eitting! (25:17,
25:14, 25:17)
Mit der maximalen Ausbeute von 6 Punkten und 6:0 Sätzen feierte man einen erfolgreichen
Heimspieltag und den vorläufigen 2. Tabellenplatz. Für die Tabellenführung hat es leider nicht ganz
gereicht, da der TSV Mühldorf II das etwas bessere Ballverhältnis hat.
Am Samstag findet das Spitzenspiel der Landesliga Süd-Ost statt. Ab 12:30 Uhr schlägt die Erste der
09er in Mühldorf auf. Das Spiel kann live im Internet verfolgt werden. Auf der Seite www.twitch.tv
unter „vceitting09“ können alle Fans und Volleyballinteressierten kostenlos mitfiebern.